140 Jahre ist er alt, der Literarische Verein der Pfalz, und somit einer der ältesten Vereine in Deutschland überhaupt. Seine Vorsitzende, Birgit Heid, erweckte ihn 2016 aus seinem Dornröschenschlaf, indem sie einzelne Ortsgruppen gründete, z.B. in Neustadt, Landau, Frankenthal und Speyer.

 

Die Speyerer Autorengruppe nennt sich Spira. Das Altpörtel auf unserem Logo steht dafür, dass Speyer eine alte Stadt ist und zu der Zeit, als das Altpörtel noch Teil der Stadtmauer war, hieß Speyer Spira.

Wir treffen uns am vierten Dienstag im Monat im Weinkontor am Königsplatz in Speyer, um 18:30 Uhr, um Texte zu besprechen und Lesungen zu organisieren. Die letzte fand am Dienstag, 16.01.2018, in der Pfälzischen Landesbibliothek in Speyer statt, wo sechs Mitglieder der Gruppe einen Teil ihrer Texte aus der Anthologie von 2017, „Gezogene Zeit“, las. Es ist eine Sammlung verschiedener Geschichten und Gedichte zum Thema „Warten“ – einem Phänomen, mit dem wir alle ständig konfrontiert sind.